Die Patho­ge­ne­se des Burnout

Wenn man län­ge­re Zeit unter (nega­ti­vem) Stress lei­det, steigt unbe­merkt ‑aber ste­tig- das Stress­hor­mon Cor­ti­sol an. Cor­ti­sol ist nicht nur das stärks­te abbau­en­de Hor­mon. Es unter­drückt auch die Bil­dung der auf­bau­en­den Hor­mo­ne. Denn Gas geben und brem­sen geht nicht gleich­zei­tig. In wei­te­rer Fol­ge wer­den also die men­ta­len „Rücken­wind­hor­mo­ne“ Dopa­min (Antrieb) und Sero­to­nin (Stim­mung) weni­ger aus­ge­schüt­tet. Dadurch steigt die gefühl­te Arbeits­be­las­tung. Alles, was vor­her noch mit links erle­digt wur­de, erfor­dert immer mehr Ener­gie. Folg­lich steigt das Stress­hor­mon und sin­ken Dopa­min und Sero­to­nin wei­ter, und die Abwärts­spi­ral nimmt Fahrt auf. Mer­ke: Bur­nout ist ein Pro­zess — und kein Zustand.
Lässt der Stress nach, sinkt das Cor­ti­sol wie­der ab. Dum­mer­wei­se stei­gen Dopa­min und Sero­to­nin aber nicht wie­der an. Denn genau die spe­zi­el­len Ami­no­säu­ren, die man für die Eigen­pro­duk­ti­on die­ser begehr­ten Hor­mo­ne benö­tigt, sind in der Zwi­schen­zeit unter dem Ein­fluss von Cor­ti­sol als Ener­gie ver­brannt wor­den. Ohne die­se Schlüs­sel-Ami­no­säu­ren kei­ne Glücks­hor­mo­ne! Also wäre wie­der ein­mal Eiweiß die Lösung und nicht Psychopharmaka.
Unter Stress lei­den übri­gens auf­fal­lend sel­ten Vor­stands­vor­sit­zen­de von Dax-Kon­zer­nen. Denn auf die­ser Ebe­ne kann man meist sehr gekonnt dele­gie­ren, ganz im Gegen­satz zur allein­er­zie­hen­den Mut­ter von 2 Kin­dern. Die­se hat oben­drein noch die stei­gen­den Neben­kos­ten­ab­rech­nun­gen im Nacken …
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
XING

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dr. med. Spitzbart

Dr. med. Spitzbart

Facharzt für präventive und orthomolekulare Medizin

Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren:

Scroll to Top

Wir übersiedeln!

Neue Adresse ab 01.01.2023:

Nößlthal 12
4891 Pöndorf
Österreich

Logo PRaxis Dr. med Spitzbart

Dr. Spitzbart ist spezialisiert auf präventive und orthomolekulare Medizin und leitet die erste Praxis in Österreich für Gesunde.

Menü

Newsletter Anmeldung

die neuesten Informationen rund um Ihre Gesundheit